Wir geben uns Mut

Du bist ein schatz
Du bist ein Stern
Ein Engel für mich
Ob nah ob fern
Denke ich an dich
Bin ich nicht allein
Blockaden sich lösen
Bis ins Herz hinein
Ich hab dich gefunden
Hab dich nicht gesucht
Doch dann warst du da
Genau das war gut
Ich hab dich gebraucht
Brauch dich jetz immer
Mein Herz taut auf
Ich gehe jetzt nimmer
Ich bleibe bei dir
Weil es tut so gut
Bleib du auch bei mir
Wir geben uns Mut

2.10.15 10:25, kommentieren

2 Herzen

Ich schreib jetzt
Ein Gedicht
Das beschreibt dich ,
Obwohl dich zu
Beschreiben
Ist unbeschreiblich ,
Egal was ich denke
Fühle, sehe
oder schreibe ,
Mein Herz fühlt
Sich neben dir
Als wäre es nicht alleine,
2 Herzen schlagen
Schöner als
ein einzelnes ,
2 Herzen gehen tanzen
Eins das andere
Streichelt jetz ,
Für mich ist nix
mehr Normal
seit ich Dich kenne ,
Ich weis was ich
vor Hab mit dir
Bis ans Lebensende
 
Gedicht für mein Herz C.

1 Kommentar 29.9.15 08:56, kommentieren

24/7 und die Nacht

Und dann wusste ich was ich bin ! Ein Schriftsteller , Schriften ersteller im Kopf ganz klar . Geschichten Erzähler wenn man es so sagen will . Wenn ich in diesem Moment bedenke , wie viele Momente zuvor ich nicht wusste wer ich wirklich bin, aber jetzt ist alles ganz klar ! Klar genug die Sicht durch die Welt und mich selbst , um zu erkennen wer ich bin und welchen zweck ich habe . Ich weis ' ich schreibe sehr ich bezogen weil ich einfach los lege ohne irgendwelche Umstände zu betrachten oder überhaupt zu beachten . Diese Geschichte oder einfach nur Schrift, wie lang ich sie auch immer halte . Ist die Geschichte über jemanden der mir selber nicht fremd ist . Aber sehr wohl durch die zeit fremd gewordenen Persönlichkeit ! Falls ich plötzlich ein Thema unterbrechen sollte könnte es daran liegen das ich wärend dessen mal einschlief . Aber ich denke dies bezüglich wird das die Stimmung in der Schrift nicht beträchtlich beeinflussen weil mich auch Grusel Sachen durch aus zum schlafen anstiften . So komisch es klingt . Der schlaf ist eh etwas unheimliches , selten weis einer immer wo er war über die zeit wo er schlief . 'Im Bett klar! Aber mit Gedanken ? Ich hörte früh auf im schlaf zu Träumen warum auch immer . Also konnte bzw kann ich oft wenn ich zu viele Sachen zu bedenken habe nicht schlafen . Und was hat man leider Gottes nicht heute alles zu bedenken wenn man nur vor die Tür geht und wirklich sie auch immer auf lässt und nicht weg schaut . Trauer und Wut haben mich oder diese Persönlichkeit so stark werden lassen das er Besitz von mir zu erreichen drohte ,aber nur in Momenten wo es so viel zu Bedenken gab . Worüber denk ich nach wenn ich nicht schlafen kann ? Komischer Weise darüber warum ich nicht schlafen kann . Und dies kann sich erstrecken in ein gewaltiges Gedanken Meer . Hab ich jederzeit zutritt zu diesem Strand bzw Standpunkt wo die Wellen dieses mehres eins zu eins in das feste übergehen ? Ich frage mich auch selbst oft wann ich mir fragen die ich mir schon selber stelle je beantworten kann ! Oder sie beantwortet kriege . Durch zeit evtl , was mich auch anlies das hier zu schreiben . Weil ich mein denken und meine zeit für zu wertvoll erdenke um sie ungeschehen zu lassen . Es ist auch durchaus manchmal alles dann aufeinmal ein Rätsel wenn ich schreibe und dann denke ich : 'Moment ! Was hab ich da jetzt Eigtl geschrieben ? Aber ich ziehe halt einfach mit meinem Geist und wissen durch die jetzige zeit und denke : 'was soll das Eigtl alles ! Gabs da schon immer nur Geschichten über alles ? Klar auch beweise und handfeste Storys aber sonst nur Geschichten ! Geschichte ! Einfach mal erzählt . Evtl erlogen . Kann man da noch gut genug aufpassen um nicht alltäglich getäuscht zu werden ! Ganz ehrlich ' ich weiß es nicht und denke das es auch niemand wissen kann . Je mehr wissen man jedoch hat , umso mehr kann man dank der zeit über alles hinweg sehen und sein weg einfach gehen trotz Niederschlägen und Enttäuschung . Wenn ich erstmal so anfange darüber zu schreiben und meine Gedanken arbeiten lasse passiert dies wie von selbst . Als würde jemand anderes in meinem Kopf sitzen und eine Schreibmaschine bedienen und alles runter rattern . Aber es hilft mir sehr zu schreiben , es lässt mich mehr und mehr verstehen was für ein Zweck mein Leben hat . Bedingungslos über das hier und jetzt zu reden scheint für viele Menschen unmöglich wie mir scheint weil sie immer nur die vergangenen Tage ,also erlebtes , oder die Zukunft also irgendwelche Träume ins Gespräch ziehen . Am besten noch fangen sie an irgendwas zu erfinden nur weil sie merken das sie dem anderen nicht gefallen könnten . Minderwertigkeit kenne ich sehr gut und kann es deshalb sehr gut nachvollziehen , aber trotzdem glaube ich nicht das man selbst schöner wirkt wenn man vortäuscht jemand anders zu sein . Sieben Tage die Woche nur show um zu Hause dann kaputt zusammen zu brechen , da ist es kein wunder das ,dass Downsyndrom immer mehr in Mode kommt , weil die Welt nur noch aus Schauspielern besteht die irgendwen nacharmen . Den wirklichen Sinn und Zweck des Lebens sehen die wenigsten und somit ist es für ein paar Leute die einfach nur Leben wollen die pure Hölle auf diesem Planeten . Man wird hinters Licht geführt , belogen , betrogen ..alles mögliche wird mit einem angestellt aus purem Egoismus und Profit gier .

25.9.15 08:46, kommentieren

Für zwischen durch

Für zwischen durch '
Kurz ein Gedicht ,
Was ich zu dir '
einem Engel schick ,
Im Kopf hab ich ein Bild 'mich trifft dein Blick ,
Ich fühl mich bei dir
'Umarmt vom Glück ,
Nenn es verrückt
'Oder wie auch immer ,
Für mich wird es
'Gefühlt nur immer schlimmer ,
Was soll ich nur sagen
'Um das zu beschreiben ,
Ich kann es nicht sagen
'Ich kann es nur zeigen..
 
 
für meine schönste C.

28.9.15 12:21, kommentieren